Ein eigener Schrebergarten liegt voll im Trend, die Nachfrage nach einem Stück Grün mitten in der Stadt steigt stetig. Jedoch geben im Rahmen der normalen Fluktuation auch Gartenbesitzer ihre Parzelle z.B. aufgrund eines Umzuges oder aus Altersgründen auf, so dass Gärten neu vergeben werden können.

Ein Kleingarten ist jedoch nicht nur ein schönes Hobby. Dieser beinhaltet im Regelfall auch die Mitgliedschaft in einem Kleingartenverein wie dem unsrigen und damit sind bestimmte Pflichten verbunden. Diese sind in der Gartenordnung der Landeshauptstadt Hannover hinterlegt, die für Kleingärten in der Stadt gilt.

Der Kleingärtnerverein Fösse e.V. verwaltet die drei Kleingartenkolonien Fösseheim im Stadtteil Linden-Mitte, sowie Reinhold und Nötelshöhe im Stadtteil Davenstedt.

Hinweis: Dieser Webseite ist derzeit (Februar 2020) noch in der Entwicklung, weitere Inhalte werden in den kommenden Wochen folgen.